Schlussbericht

Vor Pfingsten hat der Gesamtprojektausschuss GPA, wie geplant, den Schlussbericht mit Beilagen an den Grossen Kirchenrat GKR weitergeleitet. An den Sitzungen vom 10.Juni und 26. August wird er nun beraten und sollen die beantragten Entscheide gefällt werden.

Aufgrund der ergebnisreichen Vernehmlassung bei Kirchgemeinderäten und Berufsgruppen hat sich eine neue Struktur ergeben: Zur Diskussion stehen nicht mehr zwei in vielen Punkten übereinstimmende Modellvorschläge, sondern sechs Massnahmenpakete. Zu den insgesamt 7 Anträgen der ersten drei Pakete soll der GKR im August Beschlüsse fassen. Ziele dieser Massnahmen sind

  • Entlastungsmöglichkeiten für die lokalen Räte
  • Bildung einer Spezialfinanzierung für gemeindliche und übergemeindliche Projekte («Akzente, Leuchtfeuer»)
  • Schaffung von Fachstellen und Fachgruppen als Förderung der gesamtstädtischen Zusammenarbeit und Unterstützung der Exekutive.

Zu den Anträgen der Massnahmen 4-6 sollen bestehende Kommissionen und eine neu zu bildende Projektkommission innert Jahresfrist Vorschläge zu deren konkreten Umsetzung vorlegen. Dabei geht es vor allem um die beiden Massnahmen

  • Reform des Kleinen Kirchenrats (Exekutive)
  • neue «Kirchgemeinde Bern».

Dokumente:
Botschaft des Gesamtprojektausschusses Strukturdialog II an den Grossen Kirchenrat betreffend 2. Lesung des Schlussberichts vom 19. Mai 2015

Schlussbericht des Gesamtprojektausschusses vom 19. Mai 2015
Beilagen zum Schlussbericht: Zusammenfassung der Vernehmlassungsergebnisse und Modellvorschläge/weitere Unterlagen vom Februar 2015 für die Vernehmlassung

Printed from: http://www.strukturdialog.ch/ .
© Gesamtkirchgemeinde Bern 2016.